Akkuschrauber was sollten Sie beachten?

Die schiere Vielzahl unterschiedlicher Akkuschrauber lässt viele Heimwerker – vor allem viele, die es noch werden wollen – schnell in Ratlosigkeit verfallen. Da ist von Akkuschrauber, Bohrschrauber und Schlagbohrschrauber die Rede, es gibt Kompaktschrauber, Systemschrauber und Minischrauber mit unterschiedlichsten Akkus und den verschiedensten Angaben zu Kraft und Ausdauer. Wir bringen Licht ins Dunkel und erklären Ihnen, was Sie beim Kauf eines Akkuschraubers beachten sollten und woran sie qualitativ hochwertige Akkuschrauber erkennen.

Qualitativ hochwertige – Akkuschrauber was beachten

Beim Kauf eines Akkuschraubers sollte sie unbedingt darauf achten, ein robustes und hochwertiges Gerät zu kaufen. Offensichtliche Qualitätsmerkmale erkennen Sie bereits beim ersten Blick:

  • Besteht das Gehäuse des Akkuschraubers aus stabilem Kunststoff?
  • Sind kritische Teile aus Aluminiumdruckguss oder ähnlichem Material gefertigt?
  • Sind die Griffmulden mit rutschfestem Kunststoff bezogen?
  • Wie verhält es sich mit Spaltmaßen, Passgenauigkeit der Kunststoffteile?
  • Sind Sie sorgfältig entgratet?
  • Sind alle Bedienelemente gut zu erreichen und weisen sie wenig Spiel auf?

Außerdem sollten Sie beim Kauf eines neuen Akkuschraubers auf die Akkus oder auch Akkusysteme (Systemakkus) achten. Stand der Technik sind wechselbare Litium-Ionen-Akkus. Schwere Nickel-Cadmium- oder Nickel-Metall-Hydridzellen mit Memoryeffekt finden Sie heute allerhöchstens noch in extrem preiswerten Modellen. Lassen Sie lieber gleich die Finger davon. Ihre Nerven und Armmuskeln werden es Ihnen danken. Die Langlebigkeit eines Akkus ergibt sich aus seiner Spannung und der Kapazität. Achten Sie darauf, einen Akkuschrauber mit entsprechender Leistung zu kaufen.

Zentrales Bauteil eines Akkuschraubers ist der Elektromotor. Achten Sie darauf, ob Sie einen Bürstenlosen Akkuschrauber zu einem günstigen Preis bekommen. Diese Geräte bringen bei niedrigerem Gewicht und kompakterer Bauart vergleichbare oder höhere Leistung, als ein Akkuschrauber mit herkömmlichem Antrieb.

Verschiedene Anwendungen – Akkuschrauber was beachten

Vor dem Kauf eines Akkuschraubers sollten Sie sich Ihre Ansprüche klarmachen. Was wollen Sie mit dem Gerät erledigen und wie oft benötigen sie es? Dementsprechend gibt es unterschiedliche Kriterien, die Sie beim Kauf eines Akkuschraubers beachten sollten. Wollen Sie primär Möbel aufbauen oder den Akkuschrauber jederzeit griffbereit haben? Dann sollten Sie darauf achten, einen Minischrauber zu kaufen. Diese kleinen Geräte sind reine Schrauber, reichen aber oft aus, wenn Sie nur mal eben eine Schraube nachziehen wollen. Sie bieten robuste Technik zum günstigen Preis.

Für gelegentliche Arbeiten empfiehlt sich ein preiswerter Allroundschrauber eines namhaften Herstellers. Achten Sie darauf, ob Sie den Akkuschrauber in einem preisgünstigen Set mit Wechselakku bekommen können.

Wenn Sie größere Projekte planen, sollten Sie beachten, dass Ihr Akkuschrauber genügend Kraftreserven bereithält. Für den Innenausbau oder Zimmermanns arbeiten kommen nur Bohrschrauber oder Schlagbohrschrauber in Betracht.

Sinnvolles Zubehör für Ihren Akkuschrauber – was beachten

Achten Sie nicht nur beim Kauf eines Akkuschraubers auf Qualität, sondern auch beim Kauf von Zubehör. Das beste Kraftpaket nützt Ihnen nichts, wenn Sie billige Bits oder ein zu schwaches Ladegerät benutzen. Die namhaften Hersteller bieten meist hochwertiges Zubehör an.